Zum Inhalt oder zur Navigation

Wohnen in Köpenick

Unser Heimatbezirk Treptow-Köpenick liegt im Südosten Berlins. Der Bezirk bietet eine bunte Mischung aus Großstadtflair, Natur, Tradition und Moderne. Nicht nur alteingesessene Treptower und Köpenicker wissen die Vorteile ihres Fleckchens Heimat zu schätzen, auch viele Neuberliner und Zugezogene bleiben gern in Berlins größtem Bezirk. Großstadtflair im Norden und fast ländliche Idylle im Süden machen den Reiz aus. (Foto © Uwe Abel/pixelio)

Bezirk der Superlative

Unser Heimatbezirk ist nicht nur durch den Schelmenstreich des Schusters Wilhelm Voigt über die Grenzen der Stadt hinweg bekannt. Auch anderes Bemerkenswertes lässt sich über Treptow-Köpenick sagen.

Treptow-Köpenick ist mit ca. 170 km2 flächenmäßig der größte Bezirk Berlins. Etwa 70 Prozent des riesigen Areals bestehen aus Gewässern, Wäldern und Parks. Wir sind sozusagen die »grüne Lunge« Berlins. Köpenick und Treptow decken somit fast ein Fünftel des gesamten Berliner Stadtgebiets ab und verfügen über gut 40 Prozent der Berliner Waldflächen und ca. 36 Prozent der Wasserfläche Berlins.

In Treptow-Köpenick liegen:

  • Berlins größter See – der Müggelsee (7,4 km²)
  • Berlins höchste Berge – die Müggelberge (115 m)
  • Berlins längste Straße – das Adlergestell (12 km)
  • Berlins einziges Wasserschloss – das Barockschloss Köpenick
  • Europas größtes Kinder-, Jugend- und Freizeitzentrum – das FEZ-Berlin
  • das weltgrößte Linsenfernrohr – in der Archenhold-Sternwarte

Tradition und Moderne

Über fast 20 km Länge bildet die Spree die Achse, an der sich der größte Hauptstadtbezirk zwischen Kreuzberg und der Landesgrenze zu Brandenburg entlang zieht. Hier im Südosten Berlins begegnen sich auf Schritt und Tritt Tradition und Moderne: Das barocke Wasserschloss der Hohenzollern an der historischen Altstadt ist ebenso zu bewundern wie der höchste Büroturm Berlins am Rande des Treptower Parks, wenige Kilometer die Spree abwärts.

Treptow-Köpenick ist in großen Teilen eine grüne Freizeit-Oase mit Ausflugslokalen (häufig auch mit Bootsanlegern), Restaurantschiffen, Event-Restaurants, Veranstaltungslocations und Museen. An der Spree liegen auch große Berliner Industrie-Denkmale aus der Gründerzeit, die mit neuem Leben erfüllt werden. Der Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof (WISTA) mit dem Campus der Humboldt-Universität und zahlreichen Forschungsinstituten, Technologie-Firmen und Medien-Unternehmen ist der modernste Technologiepark Europas. (Fotos: Treptowers © Tourismusverein-Diehl/pixelio; Müggelturm © Marc Tollas/pixelio; Müggelsee © Tüti/pixelio)
Warum ich hier wohne:

»Hier kann man alt werden! Ich lebe gerne hier – eine schöne Umgebung, nette Nachbarn, guter Service und wenn ich es will, komme ich schnell überall hin.«
Lydia O. (50), Mitglied seit 2011.